Donnerstag, 18. Juli 2013

Mit der Korrektur angefangen

Ich habe nun endlich damit angefangen, die Vorschläge und Hinweise von Cori in meinen Vampir-Thriller "Das Geheimnis der Verschwundenen" einzuarbeiten. Vier von 15 Kapiteln hab ich schon durch. Wenns fertig ist, bekommts die Cori noch mal :)

Mittwoch, 10. Juli 2013

Was macht man nicht alles... bastle gerade an einer Autoren-Homepage. Link folgt. Da gibts dann was zu Terminen, Veröffentlichungen und natürlich zu Werken und Ideen.

 Hier geht's zu meiner Homepage

Freitag, 5. Juli 2013

Links von und zu Freunden

Hier eine schöne, neue Rubrik. Zu finden sind hier Links zu anderen Seiten, Blogs etc. von Freunden und Bekannten.

Das Literatische Kleeblatt aus Chemnitz Eine Runde aus drei festen Autorenmit einem Platz  für wechselnde. Nette Leute, schöne Texte.

 Meine Aurorenhomepage Wie im Blog vom 10.07.2013 angekündigt, hier der Link. Die Homepage befindet sich noch im Aufbau

Mittwoch, 3. Juli 2013

Der Henker- Kurzgeschichte

Einer meiner Kurzgeschichten bekam den Titel "Der Henker". Insperiert wurde ich zu der Geschichte von dem Song "Henkersbraut" der Band Subway to Sally. 
Worum geht es? 
Die Geschichte spielt im Mittelalter. Lèon wird als ältester Sohn des Stadthenkers geboren und folglich auch das Amt seines Vaters übernehmen. In der Gesellschaft steht er ganz unten und hat auch keine Chance, durch Heirat ein höheres Ansehen zu bekommen. 
Während er Kräuter für Salben und Tinkturen sammelt, begegnet er einer fremden, jungen Frau, die offensichtlich auf der Flucht ist. Er gibt ihr Tipps, wo sie die bevorstehende Nacht verbringen kann und bringt ihr sogar etwas zu essen. Sein Interesse an der Fremden ist geweckt, jedoch sieht er sie wenig später im Gefängnisturm wieder.
Wer mehr lesen will: 
Der Henker

Wenig Zeit, neue Idee

ja, ja, wie das Leben so spielt.... Mangels Zeit für Intensive Recherche hat sich meine Schreibplanung mal wieder verändert, wobei Arsinoe noch lange nicht aufgegeben ist :) Nur leider ist die Recherche gerade für Historische Themen immer seeeeeeehr kompliziert, da ich ja doch nahe der Wahrheit bleiben möchte.

Dafür schreibe ich jetzt an einer, ja, vielleicht sogar leicht politisch angehauchter Geschichte. Der Schwerpunkt liegt in Mexiko, wo man immer wieder was von den Drogenkartellen und Straßenkindern liest und hört. Genau diese beiden Themen will ich verbinden und ich habe bereits das erste Kapitel abgeschlossen.